ELEPHANT BASTARD

NEW EP "BADLANDS" OUT NOW

IRON ♥ AND ♦ EYES (02:28)
TOXO (03:01)
BADLANDS (03:05)
YOUR GODS (04:00)

Ein Startseiten-Abschnitt

Elephant Bastard sind genau so wie man sich eine
Band mit Namen Elephant Bastard vorstellt.
Als wir den Namen fanden, konnten wir selbst wahrscheinlich noch nicht abschätzen wie gut er uns beschreibt.
Ganz vorne weg sind wir dickhäutig; jeder von uns.
Und das müssen wir auch sein, denn bei einer solch brachial, ehrlichen
Gruppendynamik, wäre eine zarte Besaitung einfach fehl am Platz.
Dieser Name zeigt,  dass wir keine Kontroverse scheuen,
ein wenig Provokation bekommt man ja schon mit der Muttermilch mit.
Und so, wie „Elephant Bastard“ klingt, hört sich das Ganze dann auch an.

Elephant Bastard is exactly like a band that would name itself
Elephant Bastard. When we chose the name we couldn’t fathom
how well it would suit us. First of all: we are thick-skinned;
every one of us.
Being overly squeamish would be unfitting with our brutally
honest group dynamics. We don’t shy back before controversy;
we were provocative before we were out of diapers,
and our music sounds like our name.

Über Uns

Unsere größte Inspiration kommt sicherlich aus dem Stoner Rock.
Bands wie „Queens of the Stone Age“ ermutigen uns dreckig zu bleiben.
Dreck im Sound, Dreck in der Stimme, Dreck im Kopf.
Aber immer mit Konzept, mit Ordnung und Zielstrebigkeit. Das hat uns
der Blues gegeben. Reduzieren bis das Wesentliche gänzlich entblößt vor
einem steht und die Ohren massiert. Und wenn es dann noch groovt,
ist unser Ziel erreicht.

Our biggest influences are probably Stoner Rock and Blues Rock. Bands
like “Queens of the Stone Age” encourage us to stay dirty;
dirty sound, dirty voice, dirty mind.
But always within the right frame, with arrangement and determination.
That’s what we took home from the blues: reduce it until the essence
stands before you, naked and beautiful, and massages your ears. And if
we can make it groove a little, we achieved what we came for.

Blog